Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Malteserorden

Nachrichten

90 Jahre Ordre de Malte France

Paris, 25/07/2017 


Über 200.000 Menschen, die jedes Jahr unterstützt werden, 52.000 Mahlzeiten, die landesweit ausgegeben werden, und Projekte in 27 Ländern. Dies sind nur einige Zahlen, die für die Arbeit des Ordre de Malte France stehen. Der Hospitaldienst des Malteserordens in Frankreich feiert dieser Tage sein 90-jähriges Bestehen. Am 5. August 1927 wurde im Amtsblatt der Republik Frankreich der französische Gesundheitsdienst des Malteserordens (Ordre de Malte France) angekündigt.

In den darauf folgenden Jahren weitete der Ordre de Malte France seine Präsenz im ganzen Land rasch aus, eröffnete Gesundheitszentren in mehreren Orten in Frankreich, ein Labor zur Erforschung der Hansen-Krankheit in Paris sowie mehrere Leprastationen in Äquatorialguinea. Dem Kampf gegen Lepra ist auch die Spendenaktion gewidmet, die der französische Hospitaldienst 1954 initiierte und zu der am Welt-Lepra-Tag an jedem 31. Januar wieder aufgerufen wird.

In den Fünfzigerjahren unterstützte der Ordre de Malte France Flüchtlinge aus Ländern hinter dem Eisernen Vorhang, insbesondere aus Polen und Ungarn, und sammelte Spenden in Höhe von zwei Millionen Francs. Im selben Zeitraum wurde ein moderner Freiwilligendienst für den Einsatz auf großen Versammlungen, etwa im Rahmen der Studentenproteste 1968 in Paris, gegründet und zahlreiche Hilfszentren für behinderte Menschen eröffnet.

1972 wurde das erste vom Ordre de Malte France im afrikanischen Benin geführte Hospital eingeweiht. Ebenso wie das Hospital in der Elfenbeinküste ist es auch heute noch in Betrieb und gilt als Anlaufstelle für die Menschen in den umliegenden Gemeinden. In Bethlehem sorgt das Krankenhaus zur Heiligen Familie unter der Leitung des französischen Hospitaldiensts nur wenige Schritte von der Geburtskirche entfernt seit fast 30 Jahren für die medizinische Versorgung palästinensischer Mütter und Kinder und stellt für die Frauen in den umliegenden Wüstengebieten den Zugang zu Gesundheitsfürsorge sicher.

Heute zählen zu den weiteren wichtigen Aktivitäten der Kampf gegen die gesellschaftliche Ausgrenzung und die Unterstützung von Obdachlosen mit besonderem Augenmerk auf deren sozialer Wiedereingliederung sowie die juristische Unterstützung von Immigranten, die Flüchtlingsstatus beantragen.

Anlässlich seines 90-jährigen Bestehens hat der Ordre de Malte France mehrere Videos über seine Arbeit herausgegeben, die von den 9.500 freiwilligen Helferinnen und Helfern voller Leidenschaft und Hingabe geleistet wird. In den sozialen Medien wurde die Kampagne #SansFanfare gestartet, um darauf aufmerksam zu machen, dass noch viel zu tun ist. Mit den Feierlichkeiten verbunden ist die Hoffnung, auch weiterhin den Armen, den Ausgeschlossenen und den Kranken im Geiste der Tradition des Malteserordens zu dienen.

90 jahre ordre de malte france

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | info@orderofmalta.int