Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Malteserorden

Flüchtlingshilfe

Hilfe ohne Grenzen: in den Herkunftsländern, auf der Reise und am Ziel

Die Weltgemeinschaft wird gerade Zeugin einer der größten Vertreibungswellen von Menschen seit mehr als 50 Jahren. Millionen von Menschen fliehen vor Krieg, Verfolgung und Armut. Die Ausweitung der Krisenherde und ihre Anforderungen sind so außergewöhnlich wie die dramatischen humanitären Folgen. In dieser verzweifelten Lage sind die Flüchtlingsfamilien skrupellosen Schleusern und den Gefahren der Reise ausgeliefert die – wie sie hoffen – in Freiheit und ein neues Leben münden wird. Der Malteserorden ist entlang dieser Reisestrecke präsent – in den Herkunftsländern, an den Grenzen, die Tausende passieren müssen und in den Gast- und Zielländern – indem er Flüchtlinge, Binnenvertriebe und Migranten in rund 30 Ländern auf der Erde unterstützt.

Flüchtlinge aus Syrien kann man zum Beispiel im Malteser International Feldkrankenhaus in Kilis an der türkischen Grenze treffen. Die Rettungsteams im südlichen Mittelmeer sind oft die Ersten,die Flüchtlinge und Migranten in ihren Booten zu Hilfe eilen. Asylsuchende erhalten auf dem europäischen Festland medizinische Hilfe und Rechtsbeistand. Sie können außerdem an Integrationsprojekten teilnehmen.


Flüchtlingshilfe - Aktuelle Einsätze

  • 20/06/2003

    Demokratische Republik Kongo: flüchtlingshilfe des malteserhilfskorps

    Seit Wochen leidet die Bevölkerung von Bunia in der Provinz Ituri, in Nordosten der Demokratischen Republik Kongo, unter den schweren Auseinandersetzungen verfeindeter Milizen. Die Kampfhandlungen und Plünderungen haben einen Massenexodus aus der Region von über 80.000 Menschen ausgelöst, die nach Aru und Ariwara in den Norden des Landes fliehen. Das Malteserhilfskorps ist schon seit 1996 […]

    Mehr
  • 22/01/2002

    Ecom verteilt notwendige bedarfsgüter an die bevölkerung von Goma

    Dr. Adolf Diefenhardt, örtlicher Leiter des Afrika-Programms, und Dr. Alfred Kinzelbach, medizinischer Koordinator für die Region der Großen Seen, beide Angehörige der Deutschen Assoziation des Ordens (Malteser), halten sich z.Zt. in Goma auf, um die Hilfe für die Opfer des Vulkanausbruchs vorzubereiten und zu koordinieren. Seit Sonntag kehren rund hunderttausend Menschen, die nach dem Vulkanausbruch […]

    Mehr
  • 21/01/2002

    Ecom hilft den flüchtlingen von Goma

    Nach dem heftigen Ausbruch des Vulkan Nylragongo, keine 10 km nördlich der Stadt Goma, im östlichen Teil der Demokratischen Republik Kongo, bereitet sich das Katastropheneinsatzcorps des Malteserordens (ECOM) auf einen Hilfseinsatz für die Bevölkerung von Goma zusammen mit den Mitgliedern der Assoziationen des Ordens aus Belgien und Deutschland vor, die bereits vor Ort sind. Zu […]

    Mehr

Die Aktivitäten des Malteserordens in 120 Ländern

Auf der Karte sind die Hauptstädte der Länder markiert, in denen der Malteserorden medizinische, soziale oder humanitäre Projekte leitet.

Die Aktivitäten des Malteserordens in 120 Ländern

28

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | info@orderofmalta.int