Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Malteserorden

Großkomtur

Religiöses Oberhaupt der religiösen Ordensmitglieder

Gegenüber den Ordensmitgliedern in gremio religionis (d.h. Ordensmitglieder, die keiner Ordensgliederung zugeordnet sind) des Ersten und Zweiten Standes hat der Großkomtur die Funktion eines Oberen. Dazu gehört: die Verbreitung der Glaubensgrundsätze, die Beaufsichtigung der Priorate und Subpriorate, die Erstellung der Visitationsberichte und der Berichte über das geistliche Leben des Ordens, die dem Hl. Stuhl zuzuleiten sind. Er ist verantwortlich für die religiöse Orientierung der Profess- und Obödienzritter.

Des weiteren obliegt es ihm, die Ordensmitglieder zur Verwirklichung der beiden Ordens-Charismen “Tuitio Fidei et Obsequium Pauperum” anzuhalten.

Zu seinen weiteren Verantwortlichkeiten gehört die Sorge um die Kapelle des Großmeisterpalastes und die Organisation der Ordenswallfahrten. Bei Tod, Amtsverzicht oder dauernder Amtsunfähigkeit des Großmeisters übernimmt der Großkomtur die Funktion eines interimistischen Statthalters.

title
Großkomturs S. Exz. der Ehrwürdige Balli Fra’ Ludwig Hoffmann von Rumerstein
Geboren am 21. Januar 1937 in Innsbruck.
Nach Studium der Jurisprudenz, mit Abschluss 1962, folgte ein Philosophiestudium an der Universität Gregoriana in Rom.

Nach dem Militärdienst, Referendariat zur Vorbereitung auf den Anwaltsberuf, den er von 1970 bis 2002 ausübte.

1968 war er Mitbegründer des Malteser-Hilfsdienstes Tirol, eine Zusammenschluss ehrenamtlicher österreichischer Helfer des Malteserordens und des Malteser Hospitaldienst Austria (MHDA).

Zwischen 1971und 1979 war er Leiter der Gruppe ehrenamtlicher Helfer in Innsbruck und von 1977 bis 1979 deren Kommandant.

Von 1979 bis 1986 war er im Verwaltungsrat des MHDA und für vier Jahre verantwortlicher Leiter der Lourdes-Krankenwallfahrt des MHDA.

1970 Aufnahme in den Souveränen Malteserorden und 1984 Profeßritter. Vom Generalkapitel wurde er 1984 in den Souveränen Rat gewählt, wo er von 1994 bis 2004 das Amt des Großkomturs bekleidete. Von dem auf den 30. und 31. Mai 2014 einberufenen Generalkapitel wurde er erneut zum Großkomtur gewählt.

grobkomtur

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | info@orderofmalta.int